Harvezt

Kartoffelernte blau und weiß.

Advertisements

Lieber Bulli

Lieber Bulli,

ich erinnere mich noch ganz genau, ich war fünf, Du so blau und wurdest nur
der z*** Wanderzirkus gerufen.
Ein wunderschönes dunkelblau, innen mit selbstgenähte Kissen und Vorhängen.
Viele Wochenenden brachtest Du uns an die Lieblingsdüne bei Valencia oder
hast uns 6 durch Spanien kutschiert.
Muchissimas gracias!
1kl.thumb.jpg.0799f03421817669f55eee463db89fdf.jpg
Dann der Farbwechsel ins knallrote Spassmobil, zuverlässig hast Du uns durch spanische und dann noch deutsche Zeiten gebracht.
Manch abenteuerliche Fahrt führte uns tagelang in die Heimat und wieder zurück – nur 2 Pannen hatten wir: Der Deichselbruch des Wohnwagens im spanischen Hochland,
eigentlich nicht Deine Schuld, und dann noch Dein Kupplungsversagen sur le pont de Avignon. Beides natürlich im heißesten Hochsommer (den gab es damals schon…).2kl.thumb.jpg.543d857176e3167dea8e24719dea3827.jpg

In La Paz wurdest Du ganz grün im Gesicht, ich weiss, die Höhe
( nur noch 60 Prozent Deiner „vielen“ PS).
Wie oft bist Du mit mir die lange Einfahrt hin und zurück gefahren, ja mit Dir durfte ich Fahren lernen (geradeaus und rückwärts geht immer noch mit Augen zu).
Hier hatten wir auch unsere ersten Bullitreffen. Irgendwie warst Du einfach der
Liebling aller deutschen Lehrer in Südamerika,  fast Jeder hatte einen.
Und mir warst Du auch ein romantischer Zufluchtsort bei den ersten amourösen Anbandlungen und ein Trostplatz wenn diese nicht so erfolgreich waren….
Tapfer bist Du mit mir die Serpentinen hoch und runter gefahren und hast mich
sicher nach Hause gebracht. Dafür durfte ich Deine Reifen wechseln.
Zum Abschied sind wir zu 7. in Bullikolonne bis nach Ecuador gefahren –
Dein Abschiedsgeschenk war wohl der geplatzte Ölkühler in der Wüste.
War ja auch Alles ganz schön viel für Dich.4kl.thumb.jpg.0745716ef1b933d2b7add49d8aa0a937.jpg    3kl.thumb.jpg.d954a294ea13ee75fe5e8a0f6167d5d1.jpg

Dann haben wir uns, wieder zurück in Deutschland (Du darfst ja noch heute durch Bolivien cruisen),  aus den Augen verloren.
Die Franzosen, Japaner und auch Deutschen kamen und gingen.
Meine Liebste blieb und wir zogen in die Schweiz.
Dadurch sind wir uns wieder etwas näher gekommen in Form zweier tollen Tourans, diese mit keinen Pannen (trotz dieser vielen katastrophalen Langzeittests) –
ich hoffe das bleibt mit Dir auch so…
Der 2. Touri wurde schon mal etwas auf Camping getrimmt, eine tolle Erfahrung und
die Erinnerung kam wieder –
wie schön es doch ist mit Euch gemeinsam die Freiheit zu geniessen.6kl.thumb.jpg.c35c4efb598bc7e8c9a66a89fdeb49da.jpg

Es wird Zeit unsere Freundschaft wieder aufleben zu lassen
Du, im jungfräulichen Weiss, eigentlich solltest Du einfach und unkompliziert, halt so wie früher werden, es wurde aber dann wegen den gar vielen Konfigurationsmöglichkeiten und Gimmicks immer komplizierter, schwerer und doch komplexer (Dein elektrisches Aufstelldächchen macht mir immer noch etwas Sorgen) .
Ohne das Forum bzw. die Foren hätten wir das nie geschafft.

Jetzt freuen wir uns auf das Wiedersehen, kurze und ausgedehnte Touren und einen lange, schöne Zeit mit Dir. Und Du mit uns.

Frank, Kathrin & the bearz